268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

Es gibt definitv Besseres.

 
MEINE MEINUNG:
"Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Wenn es dort still und einsam ist. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen ... Niemand hat die 21-jährige Studentin Ronia bisher so fasziniert wie der rebellische Jan, der keine Konventionen kennt. Ronia und Jan kommen aus völlig verschiedenen Welten und fühlen sich doch magisch voneinander angezogen. Auch wenn Ronia zunächst dagegen ankämpft – es ist zwecklos, sie kann sich dem rätselhaften Jan nicht entziehen. Da sie jedoch einige bittere Enttäuschungen hinter sich hat, möchte sie diesmal alles anders machen: keine Träumereien, keine Versprechen, keine Liebesschwüre – sie will die Zügel in der Hand behalten. Und so beginnt ein hochexplosives, hingebungsvolles und nervenaufreibendes Spiel …" (amazon)
 
Das Buch ist wirklich gut geschrieben und das Leben der Charaktere sehr authentisch und detailreich dargestellt. Das ist leider das einzig Positive, was ich zum Roman sagen kann. (Mal abgesehen von diesem wunderschönen Cover, dem Grund meines Kaufs.)
Die Protagonistin hat nur Augen für den Kerl. Jahrelange Freundschaften, Traditionen, Familie, alles wird vergessen und ist mit einem Schlag egal! Wieso auch nicht? Immerhin hat sie ja einen Model-Mann, denn sie anhimmeln kann! Zwischendurch ging mir dieses Verhalten etwas auf die Nerven, was mir das Lesen erschwert hat. Drei Sterne kriegt das Buch trotzdem von mir, weil ich mich nicht wirklich gequält habe, es plätscherte eben vor sich hin, ging mir etwas auf den Keks, aber nichts Haareraufendes. Weiterempfehlen würde ich es aber nicht.
 
#31/88