268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

Nicht wirklich überzeugend

Der Junge, der Träume schenkte - Luca Di Fulvio, Petra Knoch

Inhalt: New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ... (amazon)

 

Meine Meinung: So, gerade habe ich das Buch beendet und im Grunde, fällt es mir schwer meine Meinung zu formulieren. Der Roman beinhaltete rührende Elemente, ebenso wie Klischees und selbst man es bei dem Cover und dem Titel nicht erwartete, strotzte er vor Gewalt. Auch wenn die Idee der Geschichte gut ist, konnte mich das Buch nicht für sich gewinnen. Weder was die Figuren anbelangt, noch im Bezug auf den Schreibstil. Dabei finde ich das Werk generell nicht einmal schlecht, aber vermutlich sagt mir die Allgemeinthematik einfach nicht zu, was wirklich schade ist. Aber nun ja, man kann Begeisterung nicht erzwingen.