268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

Bisher gelesene Bücher - 2014

Hallo, ihr Lieben!

 

Ja, ich war lange Zeit in der Versenkung verschwunden aufgrund meines Unikrams, aber seit gut zwei Wochen bin ich jetzt wieder frei wie ein Vogel und kann lesen und mich auf booklikes herumtreiben, wie es mir gefällt. Seit Anfang 2014 habe ich natürlich ein paar Bücher gelesen, diese aber nicht rezensiert, weil mir einfach die Muße dazu gefehlt hat. Da ich euch nicht zumuten will, acht Rezensionen auf einmal in eurer Dashboard gekippt zu bekommen, dachte ich, ich mache einfach einen zusammenfassenden Post.

 

War sehr angenehm zu lesen, vermittelte eine unterschwellige, schaurige Stimmung, die sich aber (leider) nicht vollkommen entfaltet hat. Nette Handlung und Charaktere, aber kein Buch, das bei mir für Begeisterungsstürme gesorgt hat.

(3 1/2 Sterne)

 

Ich habe ja ein Reread vom ersten Teil gemacht, um besser in den zweiten Teil zu finden, deswegen werde ich jetzt nichts zum Auftakt sagen, da ich den schon rezensiert habe, sondern werde euch lediglich meine Meinung zum Folgeband mitteilen: Mich hat "Die Verschworenen" sehr enttäuscht. Ich empfand den Roman als langweilig und nicht wirklich spannend und ich finde es erschreckend, dass sich UP eines solchen typischen Klischees bedienen musste. (3 Sterne)

   

Den ersten Teil fand ich unglaublich kitschig und habe mich echt durch diesen mit Metaphern und Vergleichen und Abstraktionen angehäuften Schreibstil gequält. Zudem haben mich die zahlreichen Klischees und typischen Dystopien Elemente zuweilen echt genervt. (3 Sterne)

Der zweite Teil dagegen hat mir richtig gut gefallen! (Vielleicht weil ich mich inzwischen an den Stil gewöhnt hatte ...) Jedenfalls war er äußerst spannend, mit interessanten Plot-Twists und imponierte mir besonders, weil mein Lieblingschara schön beleuchtet wurde. :D (4 1/2 Sterne)

 

Das Buch ließ sich sehr gut lesen und auch wenn es kein überragendes WOOOOW-Erlebnis darstellte, so konnte ich es als amüsantes Leseerlebnis verbuchen. Lustig, herzerwärmend, mit sympathischen Charas und einer Hauptfigur, die Sheldon Coopers jüngerer Bruder hätte sein können. (4 Sterne) 

 

Ein äußerst konfuses Leseerlebnis! Ich empfand den Roman als unglaublich langatmig und zeitweilig sehr anstrengend. Die ausladende Handlung hängt an einem schmalen Faden und man hat manchmal das Gefühl plot-technisch nicht von der Stelle zu kommen. (3 Sterne) 

 

Sehr innovatives Setting, eine nette interessante Story, aber leider fehlt noch ein Ticken mehr Spannung ... Aber wer weiß, vielleicht kommt das noch im zweiten Band. (3 1/2 Sterne)

 

 

 

 

So, das war meine Zusammenfassung. Und gleich gibts auch noch die erste richtige Rezension in diesem Jahr. :)

Ich hoffe, ihr seid fleißig alle am Lesen und genißet das schöne Wetter!

 

LG
Angie