268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

 

Es ist fast vier Uhr morgens! Und was macht man da am besten? Genau! Seinen nächsten Book-Challenge Post verfassen! - Da ich mich noch nicht für ein Zitat entscheiden konnte bzw. am liebsten auch das von Lyra genommen hätte, gibt es heute stattdessen die Bücher, denen ich mich als Kind gewidmet habe. (:

 

 

Im Grunde muss ich gestehen, dass ich zu diesen beiden Fragen keine genauen Angaben machen kann. Erstens, weil ich so viel als Kind gelesen habe, zweitens, weil meine ganzen Kinderbücher schon weggeräumt wurden und ich drittens auch sehr viel aus Büchereien ausgeliehen habe. Deswegen präsentiere ich euch nun das, was in meinem Gehirn über die Jahre diesbezüglich noch hängen geblieben ist. :D

 

In Kinderjahren habe ich unter anderem Reihen gelesen, wie die Leselöwen-Bücher oder die Gänsehaut-Romane von R.L.Stine. Nach den Leselöwen, aber noch vor Stine müssten jedoch die "Mystery Kids" gewesen sein.

 

http://www.krimi-forum.net/Datenbank/Bilder/kelly_spione_169_250.jpg http://covers.openlibrary.org/w/id/3210605-M.jpg http://www.krimi-forum.net/Datenbank/Bilder/kelly_verloren_170_250.jpg

 

Als Kind mochte ich Detektivgeschichten nämlich richtig gerne und habe alles verschlungen was mit Rätseln und Geheimnissen zu tun hatte. (Außerdem hatte ich einen Detektivnotizblock, einen Fotoapparat und eine Lupe, extra für meine Verbrecherjagd. *hust*)

 

https://dksw3hw5iu1be.cloudfront.net/1780337/thumbs/205.gif

Was mein Lieblingskinderbuch angeht, so könnte ich wirklich stark in die Vergangenheit zurückgehen und Grimms Märchenbuch anführen, aus dem mir meine Mutter jeden Abend vorlesen MUSSTE.

Es wurde dann auch immer brav markiert, was wie oft vorgelesen wurde. :D
Natürlich besaß ich noch mehr Märchenbücher, aber ich glaube, das hat mich mit am meisten geprägt.

 

Welches Buch ich auch sehr gernhttp://1.bp.blogspot.com/-iOrTehNDiNc/T-HAXQNKtuI/AAAAAAAAAYE/ySz8WpBQvhI/s320/Tintenherz.jpge mochte (immer noch mag!) und sehr oft gelesen habe, war "Tintenherz" von Cornelia Funke. (Aber zu Zeiten als das Buch bei mir permanent auf dem Nachttisch lag, war ich schon etwas älter.) Die Idee, dass Figuren aus Büchern schlüpfen können hat mich unglaublich fasziniert und besonders die allgemeine Begeisterung für Bücher in diesem Roman hat mich das Werk lieben lassen.

Auf jeden Fall erinnere ich mich sehr gerne an diese Zeiten zurück, als ich voller Begeisterung mich in Detektivgeschichten verlor oder von meiner Mutter mir hab Märchen vorlesen lassen. :'D

 

(P.S. Das Cape auf der Minizeichnung trage ich übrigens, weil ich als Kind in Superman verliebt war. :D)