268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

 

Und weiter geht es mit den Fragen 15 und 16. Halbzeit! Also für mich. :D Hoffentlich schaffe ich es, in diesem Monat fertig zu werden. *lach* - Und tut mir leid, dass der Eintrag so spät kommt, bin erst vor Kurzem heim gekommen. :'D

 

 

So heute stelle ich euch meine liebste weibliche und männliche Buchfigur vor. Und zwar ist das einmal "Arwen" aus "Der Herr der Ringe" und "Franz Leopold de Dracas" aus der "Die Erben der Nacht" Reihe.

 

http://24.media.tumblr.com/ed9befd5d214e91d219d35a75e97c637/tumblr_mhg7fxh1YX1qdt2dio1_500.pngIch habe lange überlegt, welche meiner favorisierten weiblichen Charas ich nehmen soll. Ich mag nämlich nicht nur Arwen ganz gerne, sondern auch Minerva McGonagall und die fahrdohnische Prinzessin Adrina aus der Dämonenkindtrilogie. Aber da es schon genug Harry Potter Referenzen gab und ich euch die Dämonenkindtrilogie bereits vorgestellt habe, dachte ich, ich wähle Arwen Undómiel. Und ja ich weiß ... im Buch spielt sie keine so große Rolle, wie im Film, aber dennoch mag ich sie sehr gerne und habe, als ich im Anhang von ihrem Schicksal erfahren habe, sehr geweint. (Seitdem verfluche ich Tolkien übrigens. xD.) Außerdem finde ich, dass Liv Tyler echt die perfekte Arwen ist! *-*

 

 

So, und mein liebster männlicher Chara ist der Vampir Franz Leopold de Dracas aus der "Die Erben der Nacht" Reihe. Aus Ermangelung eines Bildes habe ich ihn einfach selbst ganz schnell gezeichnet. (Alle Fehler und Schludrigkeiten bitte entschuldigen.)
Keine Panik, diese Buchreihe ist nichts, wovor man davon laufen müsste, selbst wenn Vampire ziemlich ausgelutscht sind und eben eher abwehrende Reaktionen hervorrufen. Die Story spielt im Europa 1877 und es geht im  Grunde darum, dass die altehrwürdigen Vampire die jungen Sprösslinge aus allen Clans gemeinsam unterrichten und erziehen wollen, um sie zu stärken und somit das Überleben der Vampire zu sichern. Im Laufe der Geschichte eignen sich die jungen Blutsauger viele neue Eigenschaften an, besuchen Städte wie Rom und Wien und lernen auch sehr viel über die Geschichte der entsprechenden Orte kennen. Die Bücher sind demnach schon anspruchsvoller im Vergleich zu anderer Literatur und man muss sich auch ein wenig für Geschichte interessieren. (Deswegen bitte nicht mit House of Night auf eine Ebene setzen. :))
Jedenfalls ... (Sorry für die lange Einführung) ... ist Leopold ein richtig blöder, arroganter Schnösel aus dem österreichischen Clan, der zuerst eben böse ist, jedoch nach und nach netter wird und sich zu den Guten gesellt. Ich mag seine Charakterentwicklung unglaublich gerne und natürlich auch seinen eingebildeten Wesenszug, den ich generell an männlichen BUCHcharas genial und unterhaltend finde. Er ist einfach zum Verlieben, der gute Leo. (Tut mir leid, dass er auf der Zeichnung so feminin wirkt. *lach* Ach ja, und er hat nichts an, weil ich zu faul war, um noch Kleidung hinzuzufügen.x))

 

Hach, tut mir leid, dass dieser Post so lang geworden ist. :'D