268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

 

So, heute werden wieder zwei Tage auf einmal vorgestellt, um ein wenig aufzuholen - auch wenn ich inzwischen irgendwie bezweifle, dass ich Lyra und consoul noch erreichen werde, aber was solls. xD

 

 

Ich muss gestehen ... so viele Bücher, die ich unterbewertet finde, habe ich gar nicht, zumal ich mich relativ häufig von positiven Rezis beeinflussen lasse und demnach überwiegend Romane kaufe, die andere auch gut finden. *lach* Allerdings besitze ich eine Reihe, die ich vor vielen Jahren erworben habe - als das Internet noch nicht so eine große Rolle spielte und ich nirgendwo Meinungen nachgelesen konnte - und die zu meinen Lieblingen zählt/zählte und die ich euch, weil sie keine sonderlichen guten Bewertungen hat, wie ich im Nachhinein festgestellt habe, heute vorstelle: Die Dämonenkindtrilogie.

 

http://3.bp.blogspot.com/-RXtBedUE9Zo/Tmx04vuxBII/AAAAAAAAAYg/LXOSssdK95E/s1600/Kind%2Bder%2BMagie%2B%25252801.%252529.jpg Das Dämonenkind Bd.2: Kind der Götter (Heyne-Bücher Allgemeine Reihe) - Jennifer Fallonhttp://images.buch.de/images-adb/e9/2a/e92ae119-c871-426d-b56f-caae0903de9c.jpg

 

(Haha ... Gerade habe ich sogar gesehen, dass man sie gar nicht mehr richtig kaufen kann. Nur noch gebraucht oder als Sammlerstücke. x'D)
Im Grunde klingt der Inhalt der Story recht klischeehaft. Ein ganz bestimmtes Kind (das Dämonenkind - Spross eines Gottes und eines Menschen) bzw. in diesem Fall eine junge Frau, besitzt die Kraft, das Reich von der bösen Schwesternschaft, die es regiert, zu befreien. Hinter dieser Minizusammenfassung verbirgt sich jedoch so viel mehr. Es geht nicht nur um dieses eine Land (Medalon), sondern auch um die benachbarten Königreiche, ihre Ränkespiele, ihre Herrscher, ihre Pläne. Die Autorin fixiert sich nicht nur auf das Dämonenkind, sondern auch auf zahlreiche andere Figuren, sympathische, verwerfliche, dubiose ... und alle haben ihren eigenen fein ausgearbeiteten Charakter. Die Geschichte ist spannend und nervenaufreibend und ich habe sie geliebt! Der erste Band ist sogar ziemlich lädiert, weil ich ihn so oft gelesen habe. Und ich kann ehrlich nicht verstehen, wieso sie generell so schlechte Bewertungen bekommt, zumal ich die Reihe wirklich gelungen finde. :)

 

So, kommen wir nun, zu dem Buch, welches ich eindeutig überbewertet finde. Da hatte ich tatsächlich ein paar Kandidaten, doch letztendlich habe ich mich für Sternenschimmer entschieden.

 

http://www.lizzynet.de/wws/pics/28939300-29462308-1-sternenschimmerplanet.jpgSo schön das Cover ist ... so furchtbar finde ich den Inhalt. Es tut mir leid, wenn ich irgendeinem Fan auf den Schlips trete, aber ich habe mich regelrecht durch das Buch gequält. Ich habe auch eine Rezension dazu geschrieben, die längste, die ich je verfasst habe - denn ich halte mich ja generell ja eigentlich kurz, was meine Meinung angeht, aber bei diesem Buch konnte ich einfach nicht anders. Weder die Story, noch die Charaktere konnten mich überzeugen und ich bin froh, es lediglich ausgeliehen und kein Geld dafür ausgegeben zu haben.