268 Follower
191 Ich folge
bucheule

bucheule

Es gibt nichts Schöneres als Bücher. (:

Mit 15: Yay! Mit 21: Hm ... okay.

Der Auftrag des Ältesten (Eragon, #2) - Christopher Paolini, Joannis Stefanidis

Inhalt: Die Dämmerung naht …
Die Verzweiflung wächst …
Finstere Mächte regieren!

Erschöpft, aber siegreich gehen Eragon und sein Drache Saphira aus der ersten Schlacht gegen den Tyrannen Galbatorix hervor. Eragon ist zum Hoffnungsträger vieler Elfen, Zwerge und Varden geworden, doch nicht alle sind ihm wohlgesinnt. Die kräuterkundige Angela prophezeit einen Verräter, der aus Eragons eigener Familie stammen soll. Eragon ist sich sicher: Der einzig lebende Verwandte ist sein Cousin Roran – aber niemals würde dieser sich gegen ihn wenden! Doch die Prophezeiung spricht: »So wird es kommen, selbst wenn du es zu verhindern suchst.« (amazon)

 

Meine Meinung: Sow, da ich es mir zum Ziel gesetzt habe, die ganze Eragon Reihe noch einmal zu lesen (da ich für den vierten noch von mir ungelesenen Band wieder in die Geschichte reinkommen will), habe ich mich nun (nachdem ich den ersten vor einigen Monaten beendet habe - haha), dem zweiten Teil gewidmet. Dafür, dass CP so jung war, als er das Buch geschrieben hat, ist es natürlich gut und früher, als ich selbst in Eragons Alter war, fand ich die Romane auch ganz klasse. Inzwischen jedoch denke ich ... dass sie doch arg stark was von einer (relativ gelungenen) Fanfiction haben, bei der sich irgendwie alles fügt und passend abgestimmt ist und allgemein gesehen nicht zu vergleichen mit Tolkien oder Martin. 

Der zweite Band wird gegen Ende recht spannend und liest sich - bis auf die Roran-Parts - eigentlich ganz okay. Ich war leider nicht so begeistert wie früher ... Aber das kann auch unter anderem daran liegen, dass ich die ersten beiden Bände vor Jahren schon mindestens viermal gelesen habe und mich demnach nichts so wirklich vom Hocker reißen konnte.